Projekte

Wie in den Jahren zuvor haben wir am Ende des Schuljahres Kinder und Eltern der Viertklässler gebeten, falls für die 5. Klasse ein neuer Ranzen gekauft würde, den alten zu spenden für die Schulanfänger in Ergli. Dieser Bitte wurde reichlich gefolgt: gut erhaltene, häufig mit liebevollen Beigaben angereicherte Ranzen konnten in Ergli der Schulleiterin übergeben werden.

HIer noch einmal ein herzliches Dankeschön aus Ergli an die Spender der Schulranzen im Sommer 2019.

 

  

In diesem Jahr wurden Anete Podjava und Lilita Saulite für ihr soziales Engagement innerhalb und außerhalb der Schule ausgezeichnet.

Sie erhielten einen Geldpreis, der vom Freundeskreis gestiftet und von der Gemeinde Ērgļium den gleichen Betrag erhöht wurde.

 

Den Schülerpreis von 40,00 Euro der Gemeinden Ērgļi und Kōlln-Reisiek erhielten in diesem Jahr Sabīne Solovjeva für ihre Forschungsarbeit "Volkstanz in der Familie Solovjevu - Štrombegu als Zeichen der lettischen Identität "und Monta Kurzemniece für ihren Aufsatz "Gesunde Ernährung und Essgewohnheiten an der weiterführenden Schule in Ērgļi".

 

Sandra Stankeviča, Leiterin der Grundschule in Ērgļi, konnte ihren Schülern wieder einen Wunsch erfüllen. Mit finanzielle Unterstützung des Freundeskreises Ērgļi wurde die Schulbibliothek um Kinder- und Jugendbücher wie z.B. "Pippi Langstrumpf" erweitert.

 

Anlässlich des 65-jährigen Jubiläums der weiterführenden Schule lobte der Freundeskreis Ērgļi eine Auszeichnung für denjenigen Schüler aus, der sich durch sein soziales Engagement besonders hervortut. Der Einsatz kann sowohl innerhalb als auch außerhalb der Schule erfolgen. Am 18. November, dem lettischen Unabhängigkeitstag, wurden die Preisgelder von Bürgermeister Guntars Velcis und Schuldirektorin Inese Šaudiņa an die Empfänger überreicht. erfolgen. Lāsma Hermane und Jēkabs Purviņš teilen sich die Auszeichnung für ihre Arbeit im Schülerparlament.

 

„Ich liebe die freiwillige Gesellschaft. Soziale Aktivitäten, Freiwilligenarbeit gibt Zufriedenheit und Freude an den getanen Aufgaben. Ich bin sehr dankbar, dass meine Aktivität erkannt wird und ich den Geldpreis aus der Partnerschaft von Ērgļi und Kölln-Reisiek als sozial aktive Schülerin erhalten habe. Ich sage ein großes Dankeschön an die Gemeiden Kölln-Reisiek und Ērgļi. <Nicht alle von uns können große Dinge tun. Jedoch können wir kleine Dinge mit großer Liebe erreichen. (Mutter Teresa)>“

 Lāsma Hermane, 12. Klasse